Wie künstliche Intelligenz und Computer Vision die Anzahl der Rücksendungen senken.

By Januar 29, 2021März 9th, 2021No Comments
spotsize user

Die Welt verändert sich! Die Zeiten ändern sich! Einkaufstrends ändern sich! Veränderung ist unvermeidlich. Was früher als normale Stadtbummel galt, ist heute eine Sicherheitsbedrohung. COVID-19 hat alles in unserem Leben verändert und auch die Art, wie wir einkaufen.

Die Branche an der Spitze des technologischen Wandels

Um in diesen unsicheren Zeiten, in denen COVID-19 auf der ganzen Welt wütet, erfolgreich zu sein und zu überleben, müssen die Industrien ihr Spiel verbessern und die Art und Weise ändern, wie sie Geschäfte machen. Eine der Branchen, die sich an der Spitze des technologischen Wandels befindet, ist der Einzelhandel.

„Kunden verlangen eine stärkere Kontextualisierung von Produkten und Dienstleistungen, wobei jede Kundeninteraktion eine einzigartige Gelegenheit bietet, langfristigen Wert und Kundenstamm zu erschließen“, sagt der weltweit führende Forschungs- und Beratungsunternehmen Gartner. Außerdem sollen“ die CIOs des Einzelhandels Künstliche Intelligenz (KI) nutzen, um ihren Nutzen zu steigern“. Bis 2021 würden 77 % der Einzelhändler Pläne für eine KI-Strategie haben, so eine Untersuchung von Gartner.

Die Art und Weise, wie die Welt einkauft, wird komplett umgestaltet. Einzelhändler nutzen ihre Websites und Apps, um Kunden zu generieren, die bequem von der Couch aus shoppen. Durch Lockdown und Geschäftsschließungen nimmt die Bildschirmzeit der Menschen deutlich zu, weshalb die Einzelhandelsriesen mehr Inhalte auf ihren digitalen Kanälen mit kreativen Angeboten pushen.

Obwohl Online-Shopping kein neuer Trend ist und langsam Fuß fasst, war es in den Diskussionen in den Vorstandsetagen immer nur ein Nebenschauplatz, da die trendigen Showrooms die ganze Aufmerksamkeit und die Budgets bekamen. Erst recht, wenn es um Mode und Kleidung geht, wo das Anfassen und Anprobieren ein wichtiger Teil des Kauferlebnisses.

Hohe Rücksendequoten

Kleidung und Mode sind hochgradig personalisierte Entscheidungen; daher ist es nur fair zu sagen, dass die Mehrheit von uns persönliche Aufmerksamkeit und Designs bevorzugt, die unserem Geschmack entsprechen. Das ist der Grund dafür, dass nur 22 % der Bekleidungseinkäufe auf E-Commerce entfallen. Das ist das Mantra dahinter, wie die Boutiquen ihre Laufkundschaft in Umsatz umwandeln. Da ethisches Branding zum neuen Trend im E-Commerce-Einzelhandel wird, wo langfristige Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber dem Planeten Erde geschätzt und gefördert werden, ergibt sich für die Fashion-Marken eine neue Dimension, auf die sie sich konzentrieren müssen.

Der Übergang vom „Anfassen und Fühlen“-Shopping zum “ Ansehen und Auswählen“-Modus verlief nicht so reibungslos wie erwartet. Das Hauptproblem waren unzureichende Größen und schlechtsitzende Designs, die zu hohen Rücksendequoten führten, was wiederum den Umsatz schmälerte und die Kosten pro Transaktion erhöhte. Mangelndes Vertrauen führte dazu, dass mehrere Größen zur Auswahl bestellt wurden, um die beste Passform zu finden. Der Rest ging wieder zurück.

Die Technologie

Die Software-Ingenieure kamen zur Rettung mit Computer Vision (CV), intelligenten Algorithmen der Künstlichen Intelligenz (KI), Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR)-Apps, um zu visualisieren, wie ein Outfit oder ein Schuh aussehen würde, wenn er vom Käufer getragen würde, was die Kleiderwahl zu einer immersiven, interaktiven und fesselnden Aktivität macht. Die Technologie misst präzise die Konturen und Größen des Käufers und liefert so genaue Maße für eine korrekte Passform. Mit einer 360°-Ansicht und einem begleitenden Video, das das ausgewählte Outfit zeigt, kann der Käufer eine fundierte Wahl treffen.

Presize.aiFision und andere Start-ups arbeiten an diesen spannenden Lösungen, von denen angenommen wird, dass sie die Art und Weise des Einkaufsverhaltens ändern werden. Presize ist Vorreiter mit seiner Möglichkeit zur Größenbestimmung, die sich nahtlos in jede Einzelhandelswebsite mit einer „Finde meine Größe“-Schaltfläche in der Nähe des Produkts einfügen lässt. Sie erstellt ein nahezu perfektes 3D-Modell des Käufers, basierend auf dem Algorithmus, der die Maße vom Hals bis zum Knöchel erfasst, und leitet zu Größenempfehlungen an. Und nicht nur das! Das Programm speichert zudem eine Größen-ID für jede Person und sichert deren Daten auch für zukünftige Einkäufe. Diese interaktive Technologie ist bereits auf einigen der führenden Markenportale erfolgreich im Einsatz. Risikokapitalgeber und Branchenriesen sind von solchen Lösungen begeistert und investieren kräftig in diese Unternehmen. Fision wurde im Oktober 2020 von Zalando übernommen und Presize erhielt im gleichen Jahr eine Finanzierung in Höhe von 2 Mio. $. 

presize app

Die Retourenkosten um bis zu 50 % reduzieren

Spotsize.io ist ein weiterer bemerkenswerter Start-up in diesem Bereich, der die Vorteile aus Online- und Offline-Schuhgeschäfte vereint. Das Tool von spotsize ist ebenfalls im Online-Shop implementierbar und ermöglicht den Kunden von der Couch aus im Online-Shop Passform-genaues Schuhkauferlebnis zu genießen. Mit einem einfachen und spielerischen Ansatz scannt der Shopper seinen Fuß mit seiner Smartphone-Kamera. Die präzise Software Technologie von spotsize auf Basis von Augmented Reality, Computer Vision und Machine Learning, empfiehlt dann die perfekt passenden Schuhe. Das ermutigt die Käufer, weniger Optionen zu bestellen und reduziert die Rückgabequote – ein Gewinn für den Online-Shop und ein Gewinn für die Umwelt. Es wird geschätzt, dass Online-Shops die Retouren- und Bearbeitungskosten um bis zu 50 % reduzieren können, während sie gleichzeitig die Nachhaltigkeit fördern und die Abfallbelastung für unseren Planeten reduzieren.

spotsize app

Win-win-win: Gut für den Kunden, das Geschäft und die Umwelt

Spotsize ist interessanterweise auch einer unserer (SKIY31) Kunden, für den wir ein Remote-Team eingerichtet haben, um seine Innovation deutlich zu beschleunigen.

Wir bei SKIY31 haben das Glück, mit einigen coolen Start-ups im Bereich des Einzelhandels zusammenzuarbeiten, die an wirklich bahnbrechenden Ideen arbeiten. Eines haben all diese Start-ups gemeinsam: Dem Kunden das beste Einkaufserlebnis bieten und gleichzeitig Gutes für unseren Planeten tun. Da zum Beispiel die Rücksendequoten sinken, weniger Pakete hin- und hergeschickt werden müssen und weniger Verpackungsmaterial verschwendet wird, treffen diese Innovationen auch den Nerv der Nachhaltigkeit und bleiben in einer sich ständig verändernden Welt relevant.

E-Commerce wird weiterhin wachsen und so wird langfristiger Erfolg und nachhaltiger Konsum nur mit einem personalisierten, kundenzentrierten Erlebnis realisierbar sein – Die perfekte Größe.

Augen auf für diese Branche es stehen spannende Veränderungen bevor…

Kontakt







Germany – Mutterstadt

SKIY31 GmbH

Oggersheimer Str. 42,

67112 Mutterstadt

Germany

Telefon: +49 (0) 623-494-573-20
Telefax: +49 (0) 623-494-573-20
info@skiy31.de
Germany-Mannheim (Mafinex)

SKIY31 GmbH

Julius-Hatry-Straße 1,

68163 Mannheim

Germany

Telefon: +49 (0) 623-494-573-20
Telefax: +49 (0) 623-494-573-20
info@skiy31.de
Ukraine – Lviv

SKIY31 GmbH

Yevhena Petrushevycha Square 5,

79005 Lviv

Ukraine

Telefon: +49 (0) 623-494-573-20
Telefax: +49 (0) 623-494-573-20
info@skiy31.de

Leave a Reply